BÜCHER

GESCHICHTE, Volkskunde, Lyrik

Die Bücher des bildfluss-Verlags erfordern eine gute Konzeption und umfangreiche Recherchen bezüglich Texte und Fotografie.

Sie entstehen nach längeren Produktionsphasen und werden mit viel Liebe zum Detail gestaltet und gedruckt.

ZUM BUCH

Hirt, Tinner und Fugibootschä hiessen die Alpknechte, die mit dem Senn auf Urner Genossenschaftsalpen arbeiteten.
Der Tinner (Diener) war der Mitarbeiter des Senns, der Fugi- bootschä (Zentrifugen-Bub) der Handlanger. Die Verantwortung für die Tiere übernahmen der Hirt und der Zuhirt.


Urner Bergbäuerinnen und Älpler blicken zurück bis in die 1930er-Jahre. Sie erzählen von ihrem Alltag, von Bergamasker Heuern und Geissbuben, von Handarbeit und Selbstversorgung und vom Überleben in den Bergen.

 

MEHR ZUM BUCH / LESEPROBE / BILDER

496 Seiten, 277 Abbildungen

Format 16x23 cm, Hardcover

Fr. 56.00

Versand kostenlos

ISBN 9-783952-450116

 

SHOP

 

 

 

 

 

 


ZUM BUCH

Hanspeter Müller-Drossaart, bekannter Schweizer Schauspieler, Vorleser und Kabarettist, legt mit dem Gedichtband zittrigi fäkke zum ersten Mal einen Gedichtband in Obwaldner Mundart vor.

Hanspeter Müller Drossaart: Mir scheint, unsere globale Sehnsucht, immer und überall die Welt als Ganzes bei sich zu haben, fördert auf der Kehrseite das Gefühl von fehlender Verantwortung, von Heimatlosigkeit. Wir sollten den Boden, den seelischen wie den physischen kennen, wo wir die ersten Schritte gemacht haben, wo wir laufen lernten. Wenn wir Dialekte hören, sprechen, erinnern uns die Klänge an unserer eigenen Orte, führen uns in konkrete Lebensräume, deren wir uns für zuge- hörig fühlen oder die uns Wohlbefinden und Geborgenheit ahnen lassen.

 

MEHR ZUM BUCH / LESEPROBE / HÖRPROBE


128 Seiten

Format 14x23 cm, Hardcover

Fr. 36.00

Versand kostenlos

ISBN 9-783952-450109

 

SHOP


ZUM BUCH

Der Urnerboden ist die grösste Kuhalp der Schweiz.
Über 1200 Kühe werden gesömmert und 1,5 Millionen Tonnen Milch verarbeitet. 33 Älplerinnen, Älpler und Urnerbödeler erzählen von ihrem Alltag im Schächental und auf dem Urner- boden von früher und heute; vom Arbeiten und Zusammensein, von ihren Tieren und von langen Wintern. Dieses Buch spürt der Kultur der Alpwirtschaft auf dem Urnerboden nach – einer Kultur der kleinen, alltäglichen Handlungen, der Werte und Regeln, die von Generation zu Gene­ration weitergegeben werden und das Zusam­men­leben prägen.

 

MEHR ZUM BUCH / LESEPROBE / BILDER

 

352 Seiten, 180 Abbildungen

Format 16x23 cm, Hardcover

Fr. 40.00

Versand kostenlos

ISBN 978-3-033-03105-3

 

SHOP