LEISTUNGEN

AUSSTELLUNGEN

zum Beispiel: 750 JAHRE FLÜELEN

bilfluss entwickelt komplexe und überraschende Ausstellungen von der ersten Idee bis zum Aufbau – Texte, Bildrecherchen, Fotografie, Graphic-Design und Multimediamodule (Hörstationen, Videos) inbegriffen.

 

«Ein fast 8 Meter hoher, 17 Meter langer und 7,5 Meter breiter Körper aus Gerüststangen wird in die Alte Kirche Flüelen eingebaut.
Dieser Kubus wird mit weisser Gerüstfolie eingepackt. Seit Jahrhunderten lebt Flüelen mit dem See. Er prägt das Dorf, das Leben und die Menschen. Diesen Aspekt nimmt die Ausstellung auf. Wer die Ausstellung betritt hört einen dezenten Raumton – Wellenschlag, Tuten von Schiffen, Rufen von Möven – verstärkt den Eindruck eines im Hafen liegenden Schiffes.
Der Ausstellungsrundgang über vier Ebenen, Laufstege und Treppen verspricht Spannung – der Weg nach oben führt entlang vieler Fotografien. An Hörstationen erzählen Flüelerinnen und Flüeler aus ihrem Leben und lassen die Zuhörer in vergangene Welten eintau- chen. Atemberaubend wird sich die oberste Plattform präsentieren: dort stehen die BesucherInnen nahe unter den Decken­malereien von Josef Ignaz Weiss. Jeder Pinselstrich, jedes Detail wird sichtbar, die Bilder überwältigen durch ihre Grösse, ihre Dynamik und durch die übersteigerte Perspektive – eines der bleibenden Erlebnisse dieser Ausstellung.» (aus dem Projektbeschrieb)

 

Hätte der Bischof von Chur Anfang des vergangenen Jahrhunderts seinen Willen durchgesetzt, gäbe es die Alte Kirche in Flüelen im Kanton Uri nicht mehr. Das wäre schade. Gegenwärtig bietet sich nämlich den Besuchern im Inneren des ehemaligen Sakralbaus, der ursprünglich abgerissen werden sollte, ein spektakulärer Anblick.

Für die Ausstellung «750 Jahre Gemeinde Flüelen» haben der Altdorfer Fotograf und Gestalter Christof Hirtler und der Luzerner Künstler Paul Lussi ein acht Meter hohes Baugerüst aufgestellt, das praktisch jeden Zentimeter des Raumes ausnützt. Nicht nur für das Auge, auch akustisch sind die ersten Eindrücke verwirrend. Schreie von Möwen, Geräusche von Schiffen und Stimmen aus diversen Laut- sprechern schaffen ein grosses Panoptikum. Wer sich über den Laufsteg auf das Gerüst wagt, taucht ein in die Geschichte eines Dorfes, das seit Jahrhunderten ein sich wandelnder Teil der zentralen Verkehrsachse über den Gotthard ist. Mit ausschliesslich aus Flüelen stammenden Gegenständen dokumentiert Hirtler diese wechselvolle Geschichte liebevoll und häufig mit einem Augenzwinkern.

(Der See gibt, der See nimmt. Erich Aschwanden, NZZ, 18. Juli 2015)

Ansicht Modell Ausstellung 750 Jahre Flüelen. bildfluss, Christof Hirtler und Paul Lussi.
Ansicht Modell Ausstellung 750 Jahre Flüelen.
Ansicht Modell Ausstellung 750 Jahre Flüelen. bildfluss, Christof Hirtler und Paul Lussi.
Innenansicht – Ausstellung im Chorraum.
Ansicht Modell Ausstellung 750 Jahre Flüelen. bildfluss, Christof Hirtler und Paul Lussi.
Innenansicht – Ausstellung im Kirchenschiff.

Ausstellung 750 Jahre Flüelen: Konzeption bildfluss, Christof Hirtler und Paul Lussi.
Ausstellung 750 Jahre Flüelen, begehbar über vier Ebenen. Gerüstkonstruktion H 8 m / B 10 m / T 17 m.